Unsere Mitgliederversammlung fand in gewohntem Rahmen am Mittwoch, 4. November 2015 im Paulihof statt. Teilgenommen haben 27 Mitglieder. Als zweite Kassenprüferin wurde Annemarie Sumser gewählt. Nach den Formalitäten saßen wir noch in gemütlicher Runde beisammen.

Vielerlei selbst gemachtes wurde auf dem schönen Adventsmarkt in Sölden verkauft. Auf dem Lindenplatz war am Donnerstag, den 26. November 2015 wieder viel geboten. Unser Landfrauen-Angebot haben wir sehr erfolgreich verkauft.

Am Samstag, den 13. Februar 2016 waren wir beim Bezirkslandfrauentag bei den Landfrauen in Ihringen zu Gast. Der Nachmittag verging wie im Flug bei Kaffee, Kuchen, Musik und schönen Gesprächen.  Die Diplompsychologin Beate M. Weingardt hielt ein tolles Referat zum Thema "Was die Seele bewegt, bewegt auch den Körper".

Am Dienstag, den 16. Februar haben wir uns am Abend zu Gesellschaftsspielen und zum Handarbeiten getroffen. Wir hatten viel Spaß und haben uns vorgenommen, das noch einmal zu machen.

So haben wir uns das Kochen mit Syrerinnen nicht vorgestellt! Voller Tatendrang sind 15 Landfrauen am Dienstag, 23. Februar 2016 um 19.30 Uhr im Landfrauenraum angekommen. Mit Kochschürze und Messer ausgestattet, wollten wir uns gleich auf die Arbeit stürzen. Die Syrerinnen haben sich das aber anders vorgestellt. Wir durften nur Zuschauer sein, als die Frauen sehr emsig die tollsten Gerichte gezaubert haben. Die Tische wurden immer voller und brachen unter der Fülle fast zusammen. Dann wurde gemeinsam gegessen und so manche interessante Geschichte über das Leben in Syrien erzählt. Es war ein wunderbarer Abend, an den wir noch lange gedacht haben.

Unser Kameradschaftsabend fand am Samstag, 5. März 2016 statt. 90 Personen haben im Ussermannsaal Platz genommen. Der Saal und die Tafel waren wunderschön geschmückt. Wir haben ein fabelhaftes Menü genossen. Zuerst gab es eine Klößchensuppe, dann einen bunten Blattsalat. Den Hauptgang konnten wir uns am Buffet holen. Es wurde ein geschmorter Tafelspitz mit hausgemachten Spätzle, Kartoffelgratin und buntem Saison-Marktgemüse serviert. Die Dessertvariationen wurden ebenfalls am Buffet kredenzt. Dazwischen gab es Unterhaltung mit der Ziehharmonika. Außerdem wurden viele Landfrauen für langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Am Dienstag, den 15. März haben wir noch einmal einen Spiele- und Handarbeitsabend gemacht. Das war wieder sehr schön.

Bei unserem Cocktail-Abend am 22. März hatten wir viele Gäste, die nicht in unserem Verein sind. Mit 23 Frauen war der Landfrauenraum ziemlich voll. Da haben wir wohl ein gutes Händchen bei der Wahl des Themas gehabt. Frau Olveira-Müller hat uns erst etwas über die Geschichte und das 1x1 des Cocktailmixens erzählt. Dann wurde es praktisch. Fünf verschiedene Cocktails wurden gemixt und probiert. Die Begeisterung selbst etwas auszuprobieren war am Ende des Abends groß.

Es war am Dienstag, den 19. April 2016 als wir uns um 14 Uhr beim Alten Rathaus in Freiburg trafen. 14 Frauen waren am Rundgang unter dem Motto „Bächle, Gässle und das Münster“ interessiert. Bärbel Höfflin-Rock hat uns viel zu den berühmten „Freiburger Bächle“, den verwinkelten „Gässle“ und auch zu den bunten Rheinkieselmosaiken erzählt. Auf dem Weg zum Münsterplatz hat sie uns in der Geschichte zu den schönen Bürgerhäusern und Profanbauten mitgenommen. Im Mittelpunkt der Stadtführung stand jedoch die Besichtigung des Münsters.

Das Interesse eine eigene Holzlaterne zu basteln war so groß, dass wir dafür gleich zwei Termine anbieten musste. 20 Landfrauen in unserem Raum, die sich handwerklich betätigen, das wäre zu viel auf einmal gewesen. So haben wir am Abend des 26. April und am 4. Mai Laternen gebastelt. Wolfgang Karle hat uns jeden Schritt geduldig erklärt, so dass alle ein individuelles Exemplar mit nach Hause nehmen konnten.

Mit dem Karle-Bus ging es am Mittwoch, den 18. Mai nach Stuttgart. Da der Bus voll war, haben wir uns für die Führung durch die Markthalle in zwei Gruppen aufteilen müssen. „Oimol naischmegga“ – das war das Motto bei dem Gang mit der gestandenen schwäbischen Marktfrau Dorle durch und um die historische Markthalle. Es gab köstliche Angeboten aus aller Welt. Deshalb bekamen wir neben Geschichten und Anekdoten aus der Vergangenheit und Gegenwart auch ein paar Kleinigkeiten zu Naschen. erzählt. Dabei gibt es natürlich auch etwas zu naschen. Nachher konnten wir nach eigenem Takt und Tempo durch die zwei Stockwerke schlendern, um zu essen, trinken oder ein Mitbringsel zu kaufen. Nachmittags sind wir „unserem Karlebus“ zum Fernsehturm gefahren. Schnell ging es auf den Turm hinauf. Dort konnten wir die Aussicht genießen. Die einen mehr, die anderen weniger. Am Fuße des Turmes waren dann Tische reserviert, um Kaffee, Kuchen oder auch etwas Herzhaftes zu genießen. Es war wieder einmal ein rundum gelungener Tag bei bester Laune und bestem Wetter.

Der Blumenteppich an Fronleichnam am Gasthaus „Rössle“ wurde von den fleißigen Frauen aus St. Ulrich mit viel Mühe und Engagement gelegt.

Aktuell 100 Mitglieder aus:

St. Ulrich und Bollschweil: 47

Horben: 16

Sölden: 12

Wittnau: 13

Sonstige Orte (Au, Ehrenkirchen, Bad Krozingen, Freiburg, Schallstadt, March, Münstertal, Leiselheim): 12

Jubilare: 50: Rosi Lais

  60: Dorothee Kaiser, Maria Schlegel

  70: Maria Hog, Elfriede Kenk

  75: Fränzel Schattling, Hedwig Uhl, Anna Schmid, Rosi Röper

  80: Irma Zimmermann, Elisabeth Gutmann, Josefa Karle

  85: Rosa Zimmermann

  90: Margret Schlegel

Langjährige Mitgliedschaft:

20 Jahre: Petra Gutmann, Hedwig Kury-Pröll, Ruth Lais, Irma Zimmermann, Anna Schmidt, Renate Jordan, Berta Schätzle, Barbara Sonner

25 Jahre: Eva Berlin, Sigrid Hagenguth, Barbara Rees, Gertrud Riesterer, Rosa Steiert, Heike Heine, Anita Karle, Maria Lais, Rosi Lais

30 Jahre: Erika Männer, Barbara Kern, Margret Natterer, Maria Salb, Hedwig Uhl, Elisabeth Gutmann, Maria Hermann, Hilda Karle, Friedel Lorenz, Meta Steiert, Tina Trescher, Josephine Vetter, Doris Sumser

Verstorben: Anneliese Steffi, Friedel Lorenz, Rosa Steiert, Hannelore Weißer

Goldene Hochzeit:  Brigitte und Eugen Heine

Diamantene Hochzeit: Helmut und Maria Lais

Unterkategorien